Markus Andreula-Schlick seit 25 Jahren im Dienst

(von rechts) Der Leiter des Hauptamtes Walter Müller, der Stellvertreter des Personalrats Wolfgang Siegl, der Jubilar Markus Andreula-Schlick, der Leiter der Musikschule Jürgen Gleixner und Oberbürgermeister Gerhard Jauernig bei der feierlichen Überga
(von rechts) Der Leiter des Hauptamtes Walter Müller, der Stellvertreter des Personalrats Wolfgang Siegl, der Jubilar Markus Andreula-Schlick, der Leiter der Musikschule Jürgen Gleixner und Oberbürgermeister Gerhard Jauernig bei der feierlichen Übergabe der Ehrenurkunde. Foto: Daniela Eberle/ Stadt Günzburg.

Musik als Herzensangelegenheit

Auf eine 25-jährige Dienstzeit im öffentlichen Dienst kann Markus Andreula-Schlick zurückblicken. Dafür wurde er von Oberbürgermeister Gerhard Jauernig jetzt mit der Ehrenurkunde des Freistaates Bayern ausgezeichnet.

Seinen ersten Klarinettenunterricht erhielt Andreula-Schlick im zarten Alter von 7 Jahren. Seitdem gehörte Musik zu seinem Leben. Nach seinem Studium am Richard-Strauss-Konservatorium in München nahm er im Jahr 1995 die Lehrtätigkeit an der Städtischen Musikschule in Günzburg auf, verbunden mit Vorbereitung und Begleitung von Schülern zu Wettbewerben.

„In seiner langjährigen Tätigkeit für die Stadt hat sich Markus Andreula-Schlick als kompetenter Fachmann auf seinen Instrumenten einen Namen gemacht “, so der Rathauschef. „Seine Beliebtheit bei den Schülerinnen und Schülern zeigt, dass ihm die Vermittlung von Musikwissen eine echte Herzensangelegenheit ist“, so der OB weiter.

Das Stadtoberhaupt hob außerdem seine vertrauensvolle Persönlichkeit hervor. Der Leiter der Musikschule Jürgen Gleixner lobte ihn als zuverlässigen und gewissenhaften Kollegen, der allseitige Wertschätzung genieße und der ein guter Berater in allen Belangen sei.

Gemeinsam mit dem Leiter des Hauptamtes Walter Müller, dem Leiter der Musikschule Jürgen Gleixner und dem Stellvertreter des Personalrats Wolfgang Siegl gratulierte der Rathauschef dem Jubilar und wünschte ihm weiterhin alles Gute.