Zum Hauptinhalt springen

Schlaginstrumente

Schlaginstrumente sind wahrscheinlich die ältesten Instrumente der Musik. Ihre Familie ist sehr vielfältig. Schätzungen gehen von vielen hundert verschiedenen weltweit aus. Die meisten Schlaginstrumente dienen vor allem dazu, den Rhythmus zu erzeugen. Einige, wie z.B. Glockenspiel, Xylophon, Vibraphon, Marimbaphon und Celesta sind auch in der Lage, Melodien und Harmonien zu spielen. Der Unterricht auf den Orffschen Schlaginstrumenten findet bereits während der musikalischen Früherziehung statt. Der Instrumentalunterricht kann ab ca. 8 Jahren beginnen. Schlaginstrumente sind in allen Musikrichtungen und Ensembles vertreten und nahezu unverzichtbar.



Schlagzeug

Jeder der Spaß hat, sich mit dem ganzen Körper musikalisch auszudrücken, kann Schlagzeug spielen lernen. Das hat viel mit Gewichtsausgleich und Koordination zu tun. Kinder können mit etwa acht Jahren zu spielen anfangen. Der Schlagzeuger gestaltet, konstruiert und strukturiert die Musik auf ganz besondere, kreative Art und Weise. Dies kann in der Populärmusik wie z.B. in einem Orchester, wo das „Schlagwerk“ wiederum aus ganz anderen Einzelteilen besteht. Hier spielt der Perkussionist auf Instrumenten wie Pauke, Xylophon, Becken, kleine Trommel, Schüttel- und Schlaginstrumente wie auch Tasteninstrumente (Celesta) und Glockenspiele bis hin zu Windmaschinen. Der Unterricht wendet sich aber erst nach einer gewissen Grundausbildung, u.a. dem Erlernen der Stockhaltung, dem gleichmäßigen Gehen der Füße, der bewussten Trennung der beiden Körperhälften sowie der Überkreuzbewegung der Hände und Füße, bestimmten Stilrichtungen zu. Dann hat der Schüler die Möglichkeit, die Rhythmen des Mambo, Bossa Nova, Samba, Rumba, Rock, Funk, Hip Hop, Jazz etc. zu lernen.


So erreichen Sie uns ... 

Städtische Musikschule Günzburg
Leitung: Jürgen Gleixner
Krankenhausstraße 40
89312 Günzburg
Telefon: 08221/1806
Fax: 08221/251190
musikschule@delete-me.guenzburg.de

Büroöffnungszeiten

Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr